Design by Efficiency

Interaktive Planung & Optimierung

Design by Efficiency bedeutet, den gesamten Logistikplanungsprozess, von der Standortfindung bis zum operativen Betrieb, mit nur einem Tool, zu begleiten und dabei in jeder Planungsphase leistungsstarke Algorithmen, Auswertungen und Visualisierungen zur Hand zu haben, um Prozesse und Strukturen durchgängig zu optimieren und zu bewerten.

W2MO ist das erste ganzheitliche und durchgängige Werkzeug für die Logistikplanung und das Logistikmanagement:

  • Schnelle und einfache Abbildung der Layoutstrukturen statt komplexer CAD-Systeme
  • Vergleichbare und wiederverwendbare Kalkulation von Arbeitsaufwendungen und Logistikprozessen mit standardisierter Datenbasis, statt komplizierter Einzelkalkulationen mit individueller Datenaufbereitung.
  • Direkte und automatische Erstellung von Simulationsmodellen aus dem Layoutplan und der Kalkulationsdatenbasis. Keine gesonderte Datenaufbereitung, kein Extratool mit eigenem Spezialistenwissen nötig
  • Automatische Erzeugung des 3D Lagers aus der 2D Planung, Virtual Reality Rundgänge durch den Planungsstand jederzeit und ohne Mehraufwand möglich.
  • Design by Efficiency – Kontinuierliche Optimierung bereits in der Planung durch den Einsatz leistungsstarker Optimierungsalgorithmen direkt integriert mit visueller Auswertung statt intransparenter Kommandozeilentools und getrennter Aufbereitung und Auswertung der Ergebnisse.


Weitere Features von W2MO erleichtern die Planung und unterstützen bei der Entscheidungsfindung:

  • Planungsszenarien können erstmals leicht und hinsichtlich der unterschiedlichsten Veränderungen der Marktlage strukturtreu extrapoliert werden.
  • Für jedes erstellte Layout kann sofort "auf Knopfdruck" auf Basis von Standardzeiten der spätere Arbeitsaufwand in der Logistik mit sehr hoher Genauigkeit kalkuliert werden. Der Nutzen jeder kleinsten Layout- oder Prozessänderung ist damit sofort und einfach ersichtlich.
  • Die Anwendung von W2MO ist für alle Arten von Logistiksystemen nützlich, z. B.: Produktions-/Lagerlogistik, Logistik im Standortverbund, hochautomatisiert oder eher manuell. Alternativen lassen sich hierbei einfach bewerten.
  • Alle wesentlichen operativen Steuerungsalgorithmen inkl. spezieller mathematischer Verfahren stehen bereits für den Entwurf der Logistikstrukturen zur Verfügung. Der Einsatz von Automatisierungstechnik kann damit nicht nur mit einfachen Verfahren der Lagerplatzvergabe und Rundgangsbildung verglichen werden - es ist vielmehr auch ein Vergleich möglich, wie sich z. B. der Wegeaufwand der Mitarbeiter beim Einsatz von z. B. "Ware-zum-Mann"-Systemen im Vergleich zum Einsatz von innovativen mathematischen Algorithmen darstellt.
  • Durch den Ansatz einer webbasierten Lösung sind ganz neue Formen der Kooperation zwischen Kunden, Dienstleistern oder Technikanbietern möglich. Alle Stakeholder können gemeinsam und durch ein Rechtemanagement organisiert auf die benötigten Daten und Auswertungen zugreifen sowie Updates und neue Daten für alle zugänglich einpflegen.
  • Die durchgängige Integration von W2MO ermöglicht eine deutliche Reduzierung der Planungsaufwendungen. Medienbrüche zwischen unterschiedlichen IT-Systemen entfallen. Die "Time-to-Market" reduziert sich wesentlich.

Erweiterung und Reorganisation

Lager- und Logistikflächen sind dynamische Systeme und müssen der Geschäftsentwicklung folgen, um die Profitabilität zu sichern. Eine schlanke und effiziente Supply Chain und Logistik sind mittlerweile durch alle Branchen hinweg wesentlicher Wettbewerbsvorteil. Deshalb ist es häufig nötig, neue Läger zu planen, Flächen zu erweitern, oder innerhalb der bestehenden Gebäude die gesamten logistischen Systeme zu überdenken und zu reorganisieren. W2MO unterstützt auf allen Stufen des Planungsprozesses.

  • Standortfindung und Auswahl
  • Datenextrapolation und Anpassung an Geschäftsentwicklung
  • Automatische Layouterzeugung mit dem Layout Design Optimizer
  • Direkte Bewertung und Vergleich von Planungsalternativen

extension

Simulation und 3D Visualisierung

Mit W2MO bestimmt nicht das Tool den Detailgrad der Simulation, sondern das Projekt. Von schnellen ersten Ergebnissen bis zu prozessgenauer Analyse der Aufwände der einzelnen Kundenaufträge – die Simulation passt sich einfach an und Ihr Simulationsmodell kann mit dem Projektverlauf stetig weiterentwickelt und tiefer detailliert werden.


Production & Distribution Network

Simulationsergebnisse beschränken sich nicht auf tabellarische Auswertungen. Mit W2MO haben Sie ein digitales Abbild des gesamten Lagers, befüllt mit Prozessen, visueller Simulation der einzelnen Prozesse für jeden Auftrag und eine Vielzahl an Auswertungsmöglichkeiten und deren visueller Darstellung direkt in Ihrem Planungstool zur Hand.

  • 2D Planung mit direkter Erzeugung des Lagers in 3D und VR
  • Auftragsgenaue Simulation in 3D
  • Aufwandsbewertung, Kapazitätsauslastung und –bedarf direkt aus einem Tool für Planung und Simulation
  • Kollaboratives Arbeiten an Modellen
  • Überall und auf allen Geräten verfügbar durch die Cloud

Standardzeiten & Video Prozess Studien

Zeitbausteine liefern das Bewertungsgerüst für eine realistische Bewertung logistischer Aufwände. Mit den innovativen videobasierten Prozessstudien von W2MO kann man Zeitbausteine und Bewegungsgeschwindigkeiten erfassen, direkt aufbereiten und übertragen. Prozessaufwendungen werden so realistisch, effizient und übertragbar analysiert, optimiert und dokumentiert.

Eine videobasierte Prozessstudie beginnt mit der direkten und kontinuierlichen Beobachtung einer Aufgabe (zum Beispiel mit einer Stoppuhr oder einem Videoaufnahmegerät wie z.B. Smartphone), um die Zeit zu messen, die diese in Anspruch nimmt. Ziel ist es dabei, die Prozesszeiten und Geschwindigkeiten für die verschiedenen Stufen sowie Prozessketten zu berechnen.

Use Cases für Prozessstudienfunktionen:

  • Einfache Aufnahme, Analyse, Dokumentation und Optimierung aller Prozesszeiten in Produktion und Logistik
  • Detaillierte Berechnung der Arbeitslast, heruntergebrochen auf einzelne Teile, Prozesse oder Aktivitäten
  • Aufnahme und Analyse von Geschwindigkeiten und Zeiten vereinfacht Prozessstudien stark
  • Eliminierung zeitintensiver Prozesse
  • Performance-Rating für die Mitarbeiter: Festlegen von Soll-Zeiten z.B. für einen kompletten Pickvorgang inkl. Verpackung, Etikettierung und Vergleich mit Ist-Zeiten

Nur Zeiten sind nicht genug – Geschwindigkeiten sind erforderlich!

Mit traditionellen Zeitstudien Apps kann man nur Zeiten messen. Dieser Ansatz ist nicht praktikabel für die Logistik: Hier muss man die Zeiten je nach gewählten Fahrwegen, Start- und Endzielen berechnen.


Features Zeitstudien

  • Direkte Verbindung zum W2MO Layout: Gemessene Zeiten werden direkt in das Modell übernommen und beeinflussen zukünftige Berechnungen
  • Verschiedene Genauigkeitsstufen möglich: Abwägung zwischen Aufwand und Exaktheit der Zeiten
  • Einfaches Hinzufügen zusätzlicher Prozesse: Anlegen, Beschreiben und Stoppen von Zeiten in einem Arbeitsschritt
  • Anlegen von Performance-Gruppen bzw. separate Zeiten pro Mitarbeiter/Schicht/Lagerteam hinterlegbar
  • Vergleich SOLL-IST für Performance-Rating
  • Aufnahme der Stapler- oder Laufgeschwindigkeiten

Features - Videofunktion

  • Filmen und Speichern von bestimmten Arbeitsschritten oder ganzen Prozessketten mit der W2MO Mobile App oder auf jedem Android-Gerät
  • Andere Videoquellen ebenfalls möglich – beispielweise via „Helmkamera“ (GoPro o. Ä.)
  • Nachträgliches Zuordnen von Zeitstempeln zu bestimmten Prozessen im Browser
  • Mehrere Prozesse und Abläufe können auf einmal im Video angelegt und gemessen werden
  • Zehntelsekundengenaue Marker: Höchste Genauigkeit
  • Persönlichkeitsschutz durch automatische Verpixelung von Gesichtern
  • Videos können auch für Schulungen und für die Prozessdokumentation verwendet werden

Wie viel Zeit benötigt eine videobasierte Prozessstudie?

  • Abhängig von der Menge an Prozessen und der gewünschten Genauigkeit
  • Katalog der zu prüfenden SOPs von Vorteil
  • Richtwert: 15 bis 45 Minuten Videoaufnahme pro Prozess
  • Bearbeitung ca. 2-4 Mal so lang wie das verwendete Videomaterial
  • Je nach Komplexität der aufzunehmenden Prozesse sind erfahrungsgemäß 1-3 Tage für Videoaufnahme und –bearbeitung zu veranschlagen
  • W2MO Subskription oder Lizenz
  • Ein Android-Handy oder Tablet

Was sind die resultierenden Vorteile?

Eine gut vorbereitete Prozessstudie bringt die zwei- bis vierfache Zeitersparnis ihrer Durchführungsdauer – jährlich!


Tendering und Kalkulation von Logistikleistungen

Bei der Ausschreibung von Logistikleistungen stehen stets 3 elementare Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie kann der Ausschreibungsprozess auf beiden Seiten digital unterstützt werden?
  • Wie können logistische Aufwände kalkulatorisch stabil quantifiziert werden?
  • Welchen Einfluss haben Nachfragedynamik und -wachstum?

Diese Fragen sind nicht nur für den Auftraggeber zentral, sondern stellen auch für die Ausschreibungsteilnehmer wesentliche Anforderungen an die Angebotsabgabe. Durch die digitale Abbildung und Simulation des Lagers in W2MO kann der gesamte Ausschreibungsprozess digital begleitet werden:

  • Digitale Bereitstellung der Daten und Mengengerüste
  • Digitale Prozessdokumentation und Beschreibung
  • Transparente Kalkulationsgrundlage für alle Produkte und Prozesse
  • Strukturtreue Evaluation von Wachstum und Risiken
  • Digitale Angebotspräsentation und Lösungsvisualisierung
  • Design by Efficiency: Optimierung bereits im Angebotsprozess

Production & Distribution Network

Die Simulation in W2MO bewertet alle Leistungen anhand von Zeitbausteinen strukturtreu Auftrag für Auftrag und erlaubt eine einfache Anpassung an Layout und Prozessen im Ausschreibungsverlauf. Im Gegensatz zu gängigen Kalkulationstools und Excelsheets können Varianten schnell erzeugt und bewertet werden sowie Engpässe identifiziert und vermieden werden. W2MO betrachtet Spitzenlasten und Lastwechsel realistisch und dynamisch anstatt nur mit Durchschnittswerten oder den Spitzen auf statische Weise zu kalkulieren. Verschiedene Planungsvarianten können für den Teilnehmer der Ausschreibung effizient kalkuliert werden, während der Auftraggeber verschiedene Angebote einfach und realitätstreu auch für verschiedene Geschäftsentwicklungsszenarien direkt bewerten und vergleichen kann.

  • Prozesskostenrechnung statt Gemeinkostenrechnung – Alle Aufwände werden dort bewertet, wo sie verursacht werden
  • Einfache Übertragbarkeit und Anpassung auf neue Ausschreibungen und Projekte
  • Weiterverwendung der Simulationsmodelle für operative Optimierungen
CHAT
Kontaktieren Sie uns

empty field

Diese Webseite verwendet Cookies und Tools für die Analyse des Benutzerverhaltens. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich damit und mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Weitere Informationen

Ich stimme zu